Service Rollstuhl

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit während des Transportes bequem in Ihrem eigenen Rollstuhl sitzen zu bleiben. Hierfür haben wir komfortabel eingerichtete Spezialfahrzeuge mit TÜV geprüften Auffahrtsrampen und sicheren Befestigungsvorrichtungen für Ihren Rollstuhl.

Sollten Sie nicht über einen eigenen Rollstuhl verfügen, stellen wir Ihnen während der Beförderung unseren firmeneigenen Rollstuhl zur Verfügung.

 

Vor allem Menschen mit einer hochgradigen Einschränkung der Hand- oder Armkraft sowie reduzierter Arm- und Handbeweglichkeit nutzen häufig Elektrorollstühle. Auch für diese Menschen haben wir ein Angebot.

 

Speziell für Rollstuhlfahrer steht ein ausreichend dimensioniertes Fahrzeug (Ford Transit) zur Verfügung. In diesem haben bis zu 3 Rollstuhlfahrer, sowie deren Begleitung Platz. Die Auffahrtsrampe ist breit genug um auch Elektrorollstühle gefahrlos aufnehmen zu können.

Höchster Wert wird hier natürlich auf Sicherheit gelegt.

 



Das Rückhaltesystem für Rollstühle

Und so wird gesichert!

Wie sichere ich einen Rollstuhl im Fahrzeug?

  1. Roten Beckengurt zwischen Armlehne & Rückenlehne hindurchführen und dem Rollstuhlfahrer (knapp über dem Beckenknochen) fest anlegen.
  2. Rollstuhl mittig in Fahrtrichtung zwischen den Verankerungspunkten im Boden platzieren 
  3. 2 kleine/schwarze Retraktoren vor dem Rollstuhl symmetrisch nach außen am Boden verankern. Gurt mit den am Rollstuhl befindlichen, vorderen Kraftknotenadaptern (Schlosszunge bzw. Schwerlastöse) verbinden.
  4. 2 große/silberne Retraktoren hinter dem Rollstuhl symmetrisch am Boden verankern. Gurt mit den am Rollstuhl befindlichen, hinteren Kraftknotenadaptern (Schlosszunge bzw. Schwerlastöse) verbinden.
  5. Abspanngurte fest anziehen, sodass der Rollstuhl stabil steht.
  6. Schulterschräggurt mit Beckengurt verbinden - mittig über der Schulter laufend (über Schlüsselbein)